Wer gerne beim Sportfest als Helferin oder Helfer mitwirken will,

kann ab sofort online seinen Dienst aussuchen und sich dafür eintragen unter dem Link:

www.redseat.de/sportfest-fortuna-2017

 

Vielen Dank

Festauschuss und Vorstandschaft

 

Wegen des spielfreien Samstags aufgrund Osterferien wurde dieser Tag zur Platzbesandung der beiden Hauptspielfelder genutzt. Mehr als 30 Helferinnen und Helfer verteilten 100 Tonnen  Sand innerhalb von 4 Stunden auf den beiden Spielfeldern. Wir danken allen ganz herzlich, die sich, auch schon im Vorfeld, an dieser gelungenen Aktion beteiligt haben.

Alt und Jung 2017

Jeden Mittwoch von 9:30 bis 11:30 Uhr bieten „Leihomas“ für 0 bis 3 Jahre alte Kinder aus Neureut (Kirchfeld) Kinderbetreuung im Wochentreff des Projektes Alt & Jung an. Die Seniorinnen freuen sich über den Kontakt zu Eltern und Kindern. Die Kinder können mit den „Leihomas“ spielen, singen, lachen, Bücher anschauen und vieles mehr.

Die Eltern können in dieser Zeit Besorgungen machen, einen Arzttermin wahrnehmen oder es sich einfach gut gehen lassen.

Das Angebot ist kostenfrei und eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Besuchen Sie mit ihren Kindern doch einfach mal den Wochentreff hier in den Räumen des Fortuna Kirchfeld e.V., die Seniorinnen freuen sich über den Besuch neuer Kinder.

Informieren Sie sich auch über das Projekt Alt & Jung im Internet:

www.karlsruhe.de/kinderbuero  Bereich Familienbildung – Alt & Jung

 

Im Rahmen einer Kooperation bieten wir in diesem Jahr erstmalig ein Fußballcamp für Kinder und Jugendliche an!
Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer.

Flyer Fußballcamp 2017

FC Neureut II – FV Fortuna Kirchfeld II     0:1(0:0) 

Beim „kleinen Derby“ konnte sich unsere zweite Mannschaft weiter von der Abstiegszone entfernen. Über die ganze Spielzeit gesehen waren die Gastgeber die agilere Mannschaft, so dass man schlussendlich von einem doch glücklichen Auswärtssieg sprechen kann. Die Neureuter um Spielertrainer Reiser begannen die Partie recht forsch und zeigten bereits in der Anfangsphase, dass der letzte Tabellenplatz eigentlich nicht deren Anspruch sein kann. Die Überlegenheit konnte jedoch nicht in Tore umgemünzt werden und die hochkarätigste Chance in Hälfte eins hatte dann aber unser Team in Form von Marvin Fuller, der aber in der 43.Min von außen aufs Tor zulaufend vertändelt. Auch in Hälfte zwei machten die Gastgeber weiter Druck, unsere Mannen um den mittlerweile eingewechselten Spielertrainer Michi Bürck hatten größte Mühe sich gegen den Ansturm zu stemmen. In der 59.Min dann nach einer Ecke eine gute Chance für den FCN, doch strich der Kopfball aus kürzester Entfernung nur knapp am Fortunen-Gehäuse vorbei. Kurz darauf, nach einem kapitalen Abwehrfehler unserer Hintermannschaft, setzte Welte das Spielgerät an die Latte. Nach 75 Minuten erneut die Möglichkeit zur Führung, doch scheiterte Romanszko alleine vor Fortunen-Keeper Terramagra, der glänzend reagierte. Zwei Minuten später erneut ein Alleingang und wiederum blieb Terramagra Sieger und hielt seine Farben im Spiel. Der Neureuter Stürmer übersah dabei zwei mitgelaufene Kollegen, welche frei standen, jedoch vergeblich auf das Zuspiel warteten. Nun kam es wie so oft im Fußball wenn man die eigenen Chancen nicht nutzt, schlägt der Gegner zu. So in der 80.Min, als ein Freistoß von der Neureuter Abwehr geklärt wurde, der Ball zu Savio Bruno gelangte und dieser das Spielgerät fulminant und humorlos aus etwa 22 Metern zum 0:1 ins Dreieck zimmerte. Manual Ciobu hatte in der 86.Min gar noch die Möglichkeit zu erhöhen, traf aber nach einer Einzelaktion nur die Latte. So blieb es beim eingangs erwähnten glücklichen Dreier.

Fortuna:

Terramagra,Haranth,Schwartz(30.Bürck)Nagel,Fouda,Bruno,Weber(61.Dossoh-Onno),

Fuller(86.Großmann),M.Ciobu,Kretschmer,Svitlica.

Weiter im Kader: Doll,Held

FV Fortuna Kirchfeld – FC Östringen  0:0

Nach der Niederlage in Buckenberg hieß das Motto Widergutmachung für unsere Fortuna. Leider sprang dabei am Ende dabei nur ein Torloses Remis heraus.Zu Beginn bemerkte man den Tatendrank  unserer Equipe, man nahm das Spiel in die Hand und drängte die Gäste schon früh in deren eigene Hälfte; eine Kopfballchance von Jaizay und ein Abschluss von Kevin Clussmann, nach doppelten Doppelpass mit Fuchs, der knapp übers Tor ging waren aber die einzigen, zu erwähnenden Situationen in der Anfangsviertelstunde. Nach etwa 20 Minuten dann die erste Offensivaktion der Gäste, die nach einem weiten Abschlag Ihres Torhüters einen Freilauf auf das Fortuna-Gehäuse hatten und nur in Zusammenarbeit von Schanz und Geier am Torerfolg gehindert werden konnten. Nur zwei Minuten Später war es Krahl auf Seite unserer Fortuna der um Zentimeter eine Jaizay- Hereingabe verpasste um den mittlerweile, durchaus verdienten Führungstreffer zu erzielen. Danach passiert lange nichts. Erst in Minute 34 nach einer Kombination über Tesanovic, Krahl und abschließend Ködel, der dann aber am heute sehr gut aufgelegten Östringer Keeper, beim Versuch eines Beinschusses,  scheiterte. So ging es mit einem ernüchternden 0:0 in die Kabine. Direkt nach der Pause kam die Fortuna mit frischem Wind aus den Katakomben,  alleine zwischen der 46. und der 53. Minute gab es drei Einschußmöglichkeiten für Krahl, Jaizay und Wolf, die aber entweder nicht gut genug zu Ende gespielt oder vom Schlussmann zunichte gemacht wurden. Dann der Aufreger des Spiels nach etwa 65 Minuten als der Referee nach einem eigentlich harmlosen Foul am eingewechselten Lenhard, eine gelb rote Karte für Östringen zog und die Aufgabe für die Östringer Jungs nicht gerade vereinfachte. Im Anschluss wurde die Überzahl aber nicht gut genug ausgespielt. Trotzdem gab es weitere Chancen um das Spiel für sich zu entscheiden. Die beste ging von Nadim Ködel aus, der nach 50 Meter Sprint auf den freistehenden Jaizay ablegt, welcher eigentlich nur noch einschieben musste und zum ersetzen aller beteiligten, mit seinem schwächeren linken Fuß über das Gehäuse verzog. Außer einer Freistoßchance ließ die Fortunen-Defensive um Alex Geier und Cosi Chiarella in der zweiten Hälfte nichts mehr zu. So blieb es bei einem Remis das zu verhindern war. Aber man muss damit leben. im Moment fehlt einfach das Spielglück, dass man in der Vorrunde des Öfteren hatte und somit verliert man nicht nur den 3. Tabellenplatz an Kirrlach, sondern auch den Kontakt zum Spitzenduo um Mutschelbach und Espanol.

Fortuna:

Schanz, Fuchs- Geier- Chiarella- Tesanovic, Balaban(Novarinni)- Wolf(Maier)-

Ködel- Jaizay-Clussmann(Juchacz)-Krahl(Lenhard)

FSV Buckenberg – FV Fortuna Kirchfeld   2:0(1:0)

Auf dem relativ kurzen Kunstrasenplatz fand unser Team zunächst nur sehr schwer ins Spiel, der starke Regen zu Beginn tat sein übriges dazu. Bereits in der 22.Min schon der Rückstand, nachdem Friese einen zu kurz abgewehrten Ball annahm und gefühlvoll zum 1:0 ins Eck schlenzte. Kurz vor der Pause erneut eine Riesenchance für Friese, doch setzte er das Spielgerät, nach einem Doppelpass freigespielt, weit neben das Tor. Im Gegenzug dann die Möglichkeit für Jule Jaizay, doch vertändelte er die Hereingabe von Marcel Fuchs nur fünf Meter vor dem Tor stehend. In der 49.Min erneut die Chance zum Ausgleich, Guiliano Krahl scheiterte bei seinem Alleingang nach Pass von Janik Wolf an Keeper Lindner, der zur Ecke abwehrte. Die Gastgeber pressten zu diesem Zeitpunkt sehr früh, so dass ein geordneter Spielaufbau nur schwer möglich war. Erst ab der 65.Min etwa kann sich unsere Mannschaft aus der Umklammerung lösen und kommt dem Tor der Gastgeber immer näher. Trotz jetziger Feldüberlegenheit und anrennen will aber kein Tor gelingen. Zwei Mega-Chancen in der 84.Min und in der 90.Min konnten nicht genutzt werden, so dass die Buckenberger in der buchstäblich letzten Sekunde mit einem Konter die komplett aufgerückte Fortunen-Elf überliefen und das 2:0 markierten.

Fortuna:

Schanz,Tesanovic(73.Ködel),Balaban(46,Lenhard),Krahl,Clussmann,

Jaizay,Juchacz,Fuchs,Chiarella(84.Novarini),Wolf(60.S.Mayer).

ETW: Buchleither

FV Fortuna Kirchfeld II – FV Liedolsheim    3:2(1:0)

Im Heimspiel am Gründonnerstag ging es quasi um alles, wollte man nicht weiter an die Abstiegszone gelangen. Die Gäste versuchten schnell unser Team unter Druck zu setzten und bereits in der 11.Min fischte Keeper Terramagra einen Schuss aus kurzer Entfernung reaktionsschnell aus dem Eck. Die etwas überraschende Führung dann in der 17.Min, nachdem Stephane Fouda auf Tobi Kretschmer ablegte und dessen trockener Schuss flach im langen Eck einschlug. Liedolsheim hatte bis zu diesem Zeitpunkt wesentlich mehr Spielanteile. Kurz darauf verfehlte ein Schuss von Lukas Nagel nur knapp das Ziel. Unsere Jungs machten weiter Druck und in der 30.Min verpasste Marvin Fuller eine scharfe Hereingabe nur denkbar knapp. Die Gäste kamen mit der aggressiven Spielweise gar nicht klar und ihr Spiel wurde immer zerfahrener, so dass mit der mittlerweile verdienten Führung die Seiten gewechselt wurden. Mit Beginn der zweiten Hälfte erhöhten die Liedolsheimer den Druck, ohne jedoch zu diesem Zeitpunkt zwingend Gefahr auszulösen. In der 61.Min die Chance zu erhöhen, doch scheiterte Damiano Novarini alleine aufs Tor zulaufend am Gästekeeper und der Nachschuss von Stephane Fouda wurde im letzten Moment geblockt. In dieser Drangphase erzielten die Gäste nach einem Konter in der 66.Min dass 1:1. Es sollte aber noch schlimmer kommen, denn nach einem kapitalen Abwehrfehler fiel in der 76.Min gar das 1:2 für Liedolsheim. Marvin Fuller hätte in der 79.Min für den Ausgleich sorgen können, scheiterte aber bei seinem Alleingang ebenfalls am Gästekeeper. Nur eine Minute später war er dann, nach Traumpass von Michi Bürck erneut durch und lies sich diesmal die Chance nicht nehmen und erzielte das 2:2. Nun folgte ein Kampf auf Biegen und Brechen, der in der 88.Min mit dem vielumjubelten 3:2 Siegtreffer durch Manuel Ciobu belohnt wurde, als dieser nach einer Ecke von Luka Svitlica per Kopf aus kurzer Distanz traf.

Fortuna:

Terramagra,Novarini(88.Doll),Haranth,Nagel,Fouda(75.Svitlica),Bruno,

M.Bürck,Winter,Fuller,M.Ciobu,Kretschmer.

Weiter im Kader: D.Ciobu(ETW),Lang,Held

Aktuell
... lade Modul ...
FV Fortuna Kirchfeld auf FuPa
Partner

Highslide for Wordpress Plugin